AKTUELL:

Tanzvermittlerin am Staatstheater Braunschweig und Choreografin im Format „Junger Tanz“ (seit Spielzeit 2015/16)

STUDIUM:

Master in Tanzwissenschaft, Freie Universität Berlin.

LABAN Conservatoire of Music and Dance , London, BA (Hons) Dance Theatre. Intensives Training in Release, Ballet, Cunningham, Graham, Contact Improvisation. Außerdem Choreographie, Choreologie, Tanzgeschichte, Labanotation.

BA Europastudien: Sprache, Literatur, Kultur an der Katholischen Universität Eichstätt.

Auslandssemester mit Erasmus-Stipendium an der Pázmány Péter Universität, Budapest, Ungarn.

BÜHNE (Auswahl):

2017 Co-Choreografie beim Community-Dance Projekt tanzwärts: Hals über Kopf unter der künstlerischen Leitung von Gregor Zöllig

2016/17 Wiederaufnahme Schnick Schnack Schnuck

2015

Ensemble. Ein Tanzstück der YET Company, Choreographie: Dominika Willinek und Fabian Cohn. Aufgeführt in den Uferstudios, Berlin und im Tojo Theater Bern.

Schnick Schnack Schnuck. Ein Tanzstück für junges Publikum ab 6 Jahren von Dominika Willinek. Aufgeführt im Staatstheater Braunschweig, Haus 3.

Gesticule. Eine Lecture zum Thema Tanz und Gesten von und mit Dominika Willinek und Fabian Cohn.

2014

Vivant! Ein Tanzstück der YET Company, Choreographie: Dominika Willinek und Fabian Cohn. Aufgeführt in den Uferstudios, Berlin und im Tojo Theater Bern.

2013

Useless Walking, eine Lecture Performane in Kollaboration mit Julia Ostwald, aufgeführt im Rahmen des INZUCHT Festivals in der Uferstudios Berlin im April 2013.

Choreographische Assistenz für Thomas Hauert bei der Produktion One moving as many moving as one im Rahmen der Valeska Gert Gastprofessur an der FU, Berlin.

2012

Aufführungen von How t(w)o auf dem Arena Festival der Jungen Künste, Erlangen.

Aufführungen im Rahmen des 100° Festivals in den Sophiensaelen, Berlin:                      On People and Power (Choreographie). Ein 20-minütiges Tanztheater für vier Tänzer.    How t(w)o (Choreographie und Tanz) in Kollaboration mit Fabian Cohn (Dramaturgie, Tanz), ein Kurzstück für zwei Performer.

2011

On People and Power (Choreographie). Premiere in der Weissen Rose, Berlin, weitere Aufführung auf der Schöneberger Tanznacht.

How t(w)o (Choreographie und Tanz) in Kollaboration mit Fabian Cohn (Dramaturgie, Tanz). Aufgeführt auf dem InciDance Festival, Fribourg, Schweiz, in der Weissen Rose, Berlin und auf der Schöneberger Tanznacht.

Aufführung von Däernce gemeinsam mit dem Kollektiv Konflux im Rahmen des Perform(d)ance Jubiläumsprogramms, Theater Vorpommern, Strahlsund.

Wiederaufnahme von Albertines Flugversuche. Aufführungen auf dem Festival 48h Neukölln, Berlin, im Juni 201

2010

Bewegte Stille (Choreographie und Tanz), ein Bewegungstheater in Kollaboration mit dem Mimen Fabian Cohn. Aufgeführt im Sommer 2010 im Rathaus Schöneberg und auf dem Festival 48-h-Neukölln, Berlin. Weitere Auftritte in Aachen und in Basel.

Albertines Flugversuche (Choreographie und Performance), eine site-specific und interaktive Performance, realisiert in den Gelegenheiten e.V., Berlin.

Dancing Bach – ein getanztes Konzert in 3 Akten (Choreographie und Tanz) In Kollaboration mit Olga Witthauer (piano). Aufgeführt im Exploratorium Berlin.

TANZPÄDAGOGIK:

Worshop „Bewegung und Rhythmus“ im Rahmen einer internationalen Jugendbegegnungswoche für junge Menschen mit und ohne Behinderung in Kreisau, Polen.

Lehrerin für Zeitgenössischen Tanz für Jugendliche und junge Erwachsene bei Pas de Trois e.V., Berlin. (seit 2008)

Ballettlehrerin für Kinder im Ballettstudio Erxleben, Potsdam. (seit 2009)

Lehrerin für Kreativen Kindertanz in der Tanzschule La Caminada /Kreuzberg, Berlin. (seit 2010)

Leiterin einer integrativen Tanztheater-AG für Jugendliche im Förderzentrum der Schule am Friedrichshain, Berlin. (2010)

Lehrerin für Bewegungstheater in der Goldoni Theaterschule, Berlin. Choreographin für das Abschlussstück der Schule im Juli 2009. (2009)

Pädagogische und choreographische Assistenz beim Create Community Project für junge Menschen mit und ohne Behinderung. Aufführung im Scoop Theatre, London. (2008)

Freiwilliges soziales Jahr in Santa Cruz, Bolivien. Durchführung von Tanztheaterprojekten für Jugendliche in Armensiedlungen und Vororten von Santa Cruz. (2001/02)

FREMDSPRACHEN: 

Englisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch, Ungarisch (alle fließend)

MUSIK:

Cello und Gesang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.